Beeinträchtigung LRT durch Stickstoff

Forschungsvorhaben der BASt: Untersuchung und Bewertung von straßenverkehrsbedingten Nährstoffeinträgen in empfindliche Biotope

Durchführung in Arbeitsgemeinschaft mit Bosch & Partner GmbH (Herne), Ingenieurbüro Lohmeyer (Radebeul), Öko-Data GmbH (Strausberg) und weiteren Experten.

Projektschwerpunkte / Relevante Fragestellungen:

  • Welche rechtlichen und fachlichen Anforderungen müssen im Rahmen einer FFH-VP bei der Behandlung von Nährstoffeinträgen bewältigt werden?
  • Wie lassen sich Emissionen aus dem Straßenverkehr problemadäquat ermitteln?
  • Was ist bei der Berechnung der Ausbreitung (Immissionen) zu beachten?
  • Wie lässt sich die Hintergrundbelastung zum Prognosezeitpunkt ermitteln?
  • Wie soll im Einzelfall die Empfindlichkeit von Biotopen ermittelt werden?
  • Welchen Gültigkeitsbereich haben empirische Belastungsschwellen (Critical Loads) für einzelne Habitattypen?
  • Welche Maßnahmen kommen infrage?
  • Welche Einwirkungen sind als erheblich zu betrachten (Signifikanz der Zusatzbelastung, Relevanz der räumlichen Betroffenheit)?

Die Ergebnisse dienen als fachliche Grundlage für eine praxisorientierte Arbeitshilfe in der FFH-Verträglichkeitsprüfung für den Neu- oder Ausbau von Straßen. Sie sind publiziert als Heft 1099 (2013) der Schriftenreihe Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik.

Aktuelle Veröffentlichung:
Balla, S; Uhl, R.; Schlutow, A.; Lorentz, H.; Förster, M.; Becker, C.; Müller-Pfannenstiel, K.; Lüttmann, J.; Kiebel, A.; Düring, I.; Herzog, W. (2013):
Untersuchung und Bewertung von straßenverkehrsbedingten Nährstoffeinträgen in empfindliche Biotope. Bericht zum FE-Vorhaben 84.0102/2009 der Bundesanstalt für Straßenwesen.
Herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Abteilung Straßenbau, Bonn. Bearbeitende Büros: Bosch & Partner GmbH, FÖA Landschaftsplanung GmbH, Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH & Co KG; ÖKO-DATA GmbH, in Zusammenarbeit mit Avena & BÖF - Büro für angewandte Ökologie und Forstplanung GmbH. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach). Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik Band 1099; BMVBS Abteilung Straßenbau, Bonn; Carl Schünemann Verlag, Bremen.

Siehe auch:

Uhl, R., Lüttmann, J., Balla, S., Müller-Pfannenstiel, K. (2011): "Assessing impacts of nitrogen emissions on Natura 2000 in Germany". Kap. 3.4 in: Hicks, W.K., Whitfield, C.P., Bealey, W.J., Sutton, M.A. (Eds.): "Nitrogen Deposition and Natura 2000 - Science & practice in determining environmental impacts"
Deutsche Vorabversion (2009): Ermittlung und Bewertung von Wirkungen durch Stickstoffdeposition auf Natura 2000 Gebiete in Deutschland

Uhl, R., Kiebel A. (2008)
Überlegungen zur Ermittlung und Bewertung von Stickstoffdepositionen in der FFH-Verträglichkeitsprüfung
Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "FFH-Verträglichkeitsprüfung" der NAH am 17.06.2008 in Wetzlar. Veranstalter: Naturschutz-Akademie Hessen (NAH)

Auftraggeber:

Bundesanstalt für Straßenwesen BASt (F+E Nr. 84.0102/2009)

Planungszeitraum:

2009 – 2012

Schaubild Deposition