Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

FFH-Verträglichkeitsprüfung BAB A44

Gerichtlich überprüfte FFH-Verträglichkeitsprüfung zur BAB A 44

Das über 24.000 ha große FFH-Gebiet Werra- und Wehretal (DE 4825-302) wurde vorrangig wegen seiner Mausohrwochenstubenkolonien gemeldet. Als Grundlage für die FFH-Verträglichkeitsprüfung werden die für das Große Mausohr maßgeblichen Lebensräume, Quartiere, Flugwege und Jagdhabitate mit verschiedenen Methoden repräsentativ erfasst.

Das Bundesverwaltungsgericht bestätigte die gutachterliche Beurteilung in seinem Urteil zur VKE 40-1 vom 28.03.2013 (BVerwG 9 A 22.11).

Weiterlesen...

FFH-VP BAB A1

FFH-Verträglichkeitsprüfung für die FFH-Gebiete "Ahrtal" (RLP-DE-5408-301), "Gewässersystem der Ahr" (NRW, DE-5605-302) sowie "Obere Kyll und Kalkmulden der Nordeifel" (RLP, DE-5605-306) zur BAB A1, Planfeststellungsabschnitte A1/1 und A1/2 ("Lückenschluss")

Die geplante Autobahn quert die als FFH-Gebiet gemeldeten Gewässer. Aufgabenstellungen des Gutachtens: Kartierung der maßgeblichen Gebietsbestandteile (LRT), Erarbeitung von Empfindlichkeits- und Wirkungsschwellen für die straßenbedingten Wirkungen auf die gewässertypischen Lebensraumtypen und Arten (Groppe, Eisvogel), Beurteilung der Erheblichkeit.

Weiterlesen...