Verträglichkeitsprüfung Vogelschutzgebiet - BAB A1

Verträglichkeitsprüfung für das Vogelschutzgebiet „ Ahrgebirge" (RLP, DE 5507-401 / NRW DE 5506 -471) zur BAB A1, Planfeststellungsabschnitte A1/1 und A1/2, einschließlich Erhebung der Vorkommen der relevanten Vogelarten u.a. Schwarzstorch, Schwarzspecht, Rotmilan, Haselhuhn und Uhu.

Da entsprechende Festlegungen z.B. in Management-Plänen fehlen, werden die für die Vogelarten maßgeblichen Gebietsbestandteile gutachterlich erarbeitet. Herausragende Problemstellung ist die Definition / Abgrenzung der maßgeblichen Gebietsbestandteile für die Vögel als Tierarten mit großen Aktionsräumen.

Weiterlesen...

Chlorideinleitungen in der FFH-Verträglichkeitsprüfung - Leitfaden

Ziel des Leitfadens ist die rechtssichere Behandlung von Chlorideinleitungen in FFH-Lebensräume. Im Mittelpunkt steht der im Mittelgebirge häufig auftretende Lebensraumtyp 3260 "Fließgewässer der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis" bzw. "Fließgewässer mit flutender Wasservegetation".

Auf der Basis einer sehr umfangreichen Literaturrecherche werden Schwellenwerte zur Beurteilung der Chloridempfindlichkeit des Fließgewässerlebensraumtyps 3260 im Rahmen der FFH-Verträglichkeitsprüfung abgeleitet.

Weiterlesen...

FFH-Verträglichkeitsprüfung - BAB A33

FFH-Verträchtlichkeitsgutachten und Grundlagenerfassungen zur möglichen Beeinträchtigung einer "mindestens landesweit bedeutsamen" Wochenstubenkolonie der Bechsteinfledermaus und weiterer Fledermausarten im FFH-Gebiet „Tatenhauser Wald bei Halle" (NRW,DE-3915-303) zur BAB A33).

Das für die Bechsteinfledermaus entwickelte Maßnahmenkonzept wurde vom Bundesverwaltungsgericht bestätigt (BVerwG 9A 17.11 vom 06. November 2012).

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beeinträchtigungsprognose für die gebietsrelevanten Lebensraumtypen nach Anhang II der FFH-Richtlinie durch straßenbürtigen Stickstoff.

Weiterlesen...