Ausnahmeprüfung / Alternativenprüfung Pumpspeicherkraftwerk

Für den Nachweis nach § 45 (7) BNatSchG, dass unter Artenschutzgesichtspunkten zum Standort des auf den Moselhöhen bei Schweich geplanten Pumpspeicherkraftwerks keine zumutbaren Alternativen gegeben sind, werden mehrere Standortvarianten in der Großregion Trier geprüft.

Für 77 mit ungünstigem Erhaltungszustand ermittelte relevante Arten wird das Beeinträchtigungsrisiko anhand ihres möglichen Vorkommens in Verbindung mit dem Habitatpotenzial bewertet.

Weiterlesen...

Artenschutzrechtliche Prüfung Bundesautobahn A44

Durchführung der Artenschutzprüfung im Bereich VKE 40.1 westl. Bischhausen bis VKE 60 (AS Wommen / BAB A4) der geplanten BAB A44.

Es werden ca. 50 relevante Arten vertiefend geprüft, außerdem für die Arten Kleine Bartfledermaus, Braunes Langohr, Zwergfledermaus, Geiskleebläuling, Esparsetten-Widderchen, Quendel-Ameisenbläuling, Dukatenfalter und Fuersalamander die artenschutzrechtliche Ausnahmeprüfung durchgeführt.

Weiterlesen...

ASP Bundesautobahn A1

AS Lommersdorf – AS Adenau (länderübergreifend NRW / RLP), AS Adenau – AS Kelberg (RLP)

Die Grundlage der Planung liefern neben den Informationen der zuständigen Naturschutzbehörden z.T. eigene Erhebung zu den hier maßgeblichen Artengruppen u.a. Fledermäuse, Vögel, Amphibien, Fische.

Weiterlesen...