Stickstoff in der FFH-VP

Das Forschungsvorhaben untersucht und bewertet straßenverkehrsbedingte Nährstoffeinträge in empfindliche Biotope. Es dient als fachliche Grundlage für eine praxisorientierte Arbeitshilfe in der FFH-Verträglichkeitsprüfung für den Neu- oder Ausbau von Straßen:

Forschungsvorhaben der Bundesanstalt der Bundesanstalt für Straßenwesen Bast (F+E Nr. 84.0102/2009), publiziert als Heft 1099 (2013) der Schriftenreihe Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik

Weiterlesen...

Stickstoff-Leitfaden Rheinland-Pfalz

FÖA beschäftigt sich schon seit 2004 intensiv mit der Anwendung von Critical Loads für Stickstoffeinträge im Rahmen von FFH-Verträglichkeitsuntersuchungen. In der Folge des Bundesverwaltungsgericht-Urteils zur Westumfahrung Halle (A143) vom Januar 2007 wurde hier eine erste Methodik zur Ermittlung und Bewertung von Stickstoffdepositionen entwickelt.

Parallel erfolgten Informationsveranstaltungen, um in das komplexe Thema einzuführen.

Weiterlesen...

FFH-VP BAB A33 Tatenhausen

Zu untersuchen und bewerten war die FFH-Verträglichkeit der neu geplanten A33 bezüglich der Stickstoffdepositionen in das FFH-Gebiet "Tatenhauser Wald bei Halle" (DE-3915-303). Es zeigte sich, dass in Verbindung mit der bestehenden starken Vorbelastung erhebliche Beeinträchtigungen nicht völlig auszuschließen waren, weil zu große Bereiche einzelner Lebensraumtypen mit Zusatzbelastungen von mehr als 3% der Critical Loads betroffen waren. Die von FÖA hierfür entwickelte Bewertungsmethodik und die Wirksamkeit des Kohärenzmaßnahmenkonzepts wurde abschließend vom Bundesverwaltungsgericht bestätigt (Az. BVerwG 9 A 17.11). -Urteil-

Weiterlesen...